Kategorie: Meine Stromdaten und ich

Die Digitalisierung der Energiewende hat für die Haushalte in Deutschland begonnen. Die modernen Messeinrichtungen als Ersatz für die bisherigen ’schwarzen Drehstromzähler‘ werden wöchentlich tausendfach installiert. Dabei handelt es sich um einen bundesweit einheitlich standardisierten digitalen Stromzähler, der an jedem Zählpunkt eingebaut wird.

Was kann man aber mit den neuen Stromzählern anfangen? Wie lässt sich mit den neuen Geräten der Stromverbrauch kontrollieren oder der private Energieverbrauch nachhaltig optimieren.

In dieses Artikelreiche werden einfache Open-Source Software-Module präsentiert auf einfach zu nutzender Hardware, die dem Stromkunden den Zugang zu seinen persönlichen Stromdaten in einer modernen Messeinrichtung ermöglichen.

Teil 2: SML-Zählerdaten in die InfluxDB

Im Teil 1 wurde der Raspberry Pi soweit vorbereitet, dass nun eine Software installiert werden kann, um die Daten vom Zähler in die InfluxDB Datenbank zu pumpen.

Teil 1: Der Raspberry Pi als Stromdatensammler

Was wollen wir im ersten Teil erreichen? Wir legen die Grundlage dafür, dass der Raspberry Pi Stromdaten einsammeln und in einem Dashboard darstellen kann.

Let there be < voice | drums | bass | guitar | fun >

Noch sechs Tage bis zu meinem Workshop auf der Bits&Bäume-Konferenz nächstes Wochenende in Berlin. Und es wird Zeit, dass die Grundlagen zu dem Thema „Meine Stromdaten und ich“ mal ans Laufen kommen. Und nun ist ein wichtiger Meilenstein in der

Top